Halbgeschwister finden » diese Möglichkeiten gibt es

Geschwister bereichern das Leben, doch was passiert eigentlich, wenn unbekannte Halbgeschwister vorhanden sind? Haben Sie überhaupt eine Chance diese zu finden, wenn Ihnen keiner Auskunft gibt? Sie haben Möglichkeiten. Profis können Ihnen dabei helfen.

Sie kennen Ihre Mutter, Sie kennen Ihren Vater, doch kennen Sie auch Ihre Halbgeschwister? Vielen Menschen passiert es irgendwann einmal in ihrem Leben, dass sie die Auskunft bekommen, noch eine Schwester oder einen Bruder zu haben.

[[[["field3","not_equal_to"]],[["show_fields","field20,field21,field23,field22,field27,field28,field33"]],"and"]]
1 Step 1

Angaben zur gesuchten Person:

Ihre Kontaktdaten:

* Pflichtfeld. Wenn Sie per Formular auf der Website oder per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre vorherige Einwilligung an Dritte weiter. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Mit dem Absenden der Nachricht bestätige ich die Datenschutzhinweise. Ich stimme der elektronischen Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zum Zwecke der Kontaktaufnahme zu.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
Halbgeschwister finden

Vielleicht hatten Mutter oder Vater in einer früheren Ehe schon einmal ein Kind oder nach einer Trennung wurden Halbgeschwister gezeugt. Nicht immer besteht automatisch Kontakt zur Halbschwester oder dem Halbbruder. In zerrütteten Familien ist es durch aus möglich, dass ein Kind nichts von seiner Schwester weiß oder dass Vater und Mutter erst spät mit der Wahrheit rausrücken. Die Tochter oder der Sohn wurden bis dahin einfach verschwiegen.

Doch was nun, wenn die Auskunft da ist, dass es noch Halbgeschwister gibt? Wie können Sie Ihre Geschwister finden, ohne jeden Anhaltspunkt? Als erstes ist ein Gespräch mit Mutter und Vater ratsam, wenn diese noch leben. Vielleicht sind sie bereit Auskunft zu erteilen über das unbekannte Kind. Doch das Thema ist in vielen Familien sehr heikel und manchmal erfährt eine Person erst von ihren Halbgeschwistern, wenn die Eltern bereits verstorben sind.

Wer nicht weiß, wo die Halbschwester oder der Halbbruder wohnt, kann sich nun ein Angebot einholen. Wir helfen Ihnen bei dem Thema.

So können Sie Ihre Halbschwester oder Ihren Halbbruder finden

Wenn der Name Ihrer Geschwister bekannt ist oder Sie möglicherweise wissen wo Ihr Vater oder Ihre Mutter nun lebt, haben Sie es mit der Suche einfacher. Doch viele Menschen wissen nichts über den Verbleib der Angehörigen, nicht einmal der Name ist bekannt.

Eine Chance ist die selbstorganisierte Suche über das Internet. Soziale Netzwerke sind mittlerweile so bekannt, dass nahezu jeder zweite einen Account dort betreibt. Das ist aber nur hilfreich, wenn der Name Ihrer Halbgeschwister bekannt ist oder Sie Freunde kennen. Vielleicht hat auch Ihr Vater oder Ihre Mutter einen Account bei einem dieser Netzwerke und ist mit Ihrer Halbschwester oder Ihrem Halbbruder verbunden.

Schwieriger wird es, wenn das Internet keinerlei Resultate liefert. Vermutlich denken Sie zunächst an einen Gang zu den Behörden, doch hier müssen Sie mit Schwierigkeiten rechnen. Standesämter und Einwohnermeldeämter sind verpflichtet den Datenschutz zu wahren. Ohne entsprechende Begründung können Sie keine Auskünfte von dieser Seite erwarten. Auch gibt man Ihnen da sicher keine Geburtsurkunde der gesuchten Person.

Das Einwohnermeldeamt kann Ihnen allenfalls dann behilflich sein, wenn Sie mindestens den vollen Name, das Geburtsdatum und mindestens einen bisherigen Wohnort Ihrer Halbgeschwister kennen. Ist das nicht der Fall, erhalten Sie höchstwahrscheinlich keine Informationen darüber, wo Ihre Schwester oder Ihr Bruder gerade sind.

Grundsätzlich gilt: Je mehr Daten Sie haben, umso eher kommen Sie an nötige Informationen und können den Aufenthaltsort Ihrer Halbgeschwister ermitteln. Wichtig ist für Sie in Erfahrung zu bringen, ob Mutter und Vater wichtige Informationen haben und diese möglicherweise mit Ihnen teilen könnten. Schwierig wird es, wenn ein Kind zur Adoption freigegeben wurde, denn dann wissen auch Ihre Eltern keinen Anhaltspunkt, wo Sie nach Ihrer Schwester oder Ihrem Bruder suchen könnten.

Was ist, wenn Ihnen Informationen zu Ihrem leiblichen Vater fehlen?

In manchen Fällen ist es schlichtweg so, dass ein Mensch zwar weiß, wer die leibliche Mutter ist, nicht aber wer der leibliche Vater ist. Rückt die leibliche Mutter nicht mit der Sprache raus kann ein Blick in die Geburtsurkunde helfen. Steht da nichts drin und niemand sagt Ihnen etwas von damals, haben Sie es schwer etwas ausfindig zu machen.

Vielleicht hatte Ihre Mutter damals eine heimliche Beziehung mit Ihrem Vater und niemand sollte etwas davon erfahren. Wenn Sie nicht an den Namen Ihres Vaters kommen, sind die Chancen schlecht, an den Namen Ihrer Halbschwester oder Ihres Halbbruders zu kommen, die väterlicherseits ins Leben gesetzt wurden.

Jeder kleine Hinweis kann nützlich sein. Der Nachname Ihres Vaters ist schon die halbe Miete, wenn der Nachname nicht gerade ein Massenname ist. Der zusätzliche Vorname macht es oft einfacher. Leider ist schwer, Menschen zu finden, die Peter Müller, Thomas Meier und so weiter heißen. Da braucht man schon ein Geburtsdatum oder eine alte Adresse.

Manchmal liegen beim Jugendamt Daten von früher. Auch wenn Sie adoptiert wurden ist das so. Sie haben dann ein berechtigtes Interesse, beim Jugendamt in der Sache vorzusprechen. Da haben Sie dann Informationen an der Hand, wo und als wer Sie von wem geboren wurden. Gerade bei Adoptionen aus DDR-Zeiten gibt es große Lücken. Damals erfolgten Adoptionen unter erzwungenem Recht. Den leiblichen Eltern wurde nicht selten das Kind weggenommen und zwangsweise zur Adoption freigegeben. Das konnte direkt nach der Geburt geschehen oder auch später.

Hilfe bei der Suche nach Halbgeschwistern

Auch wenn es viele Hürden gibt, Ihre Mutter oder Ihr Vater keine Informationen bereitstellt und die Behörden nicht kooperativ sind, müssen Sie den Traum von der Halbschwester nicht aufgeben. Es gibt Möglichkeiten, wie Sie auch ohne Hilfe Ihrer Mutter oder anderer Verwandten Ihre Geschwister finden können. Experten sind gern bereit dazu, sich mit Ihnen auf die Suche und das Abenteuer Ihres Lebens zu machen.

Experten haben bessere Möglichkeiten, bekommen schnellere Informationen und wissen genau wo sie auf der Suche nach Ihren Verwandten ansetzen müssen. Legal, schnell und erfolgreich – so gestaltet sich die Suche wenn Sie Hilfe in Anspruch nehmen. Sie möchten doch auch endlich wissen, ob es da vielleicht noch eine Halbschwester oder einen Halbbruder gibt, nicht?

Selbst wenn Sie unsicher sind, ob Ihre Mutter oder Ihr Vater noch weitere Kinder außer Ihnen hat, können Sie mit professioneller Hilfe Licht ins Dunkel bringen. Lassen Sie sich beraten und bekommen Sie Informationen darüber, ob Sie tatsächlich jedes Kind Ihrer Eltern bereits kennen.

Sie sollten jetzt sofort Kontakt zu uns aufnehmen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht. Schon vielen Personen konnten wir in der Vergangenheit helfen, selbst wenn jemand adoptiert wurde. Wir haben schon so manche Schwester oder auch Bruder gefunden und wünschen auch Ihnen, dass Sie Ihre lieben Geschwister bald gefunden haben. Rufen Sie einfach an unter

02369 – 20 30 360

Ähnliche Beiträge zu dem Thema Halbgeschwister finden

Menü