Ahnenforschung selbst durchführen oder mit Hilfe einer Detektei

Kurzdefinition Ahnenforschung

Ahnenforschung ist ein Ausflug in die Vergangenheit, der viele neue Erkenntnisse mit sich bringen kann. Die Suche nach Verwandten und Vorfahren hat sich bei zahlreichen Menschen als Hobby etabliert. Nicht selten entstanden neue Kontakte, Freundschaften und komplette Familienzusammenschließungen.

Die Familienforschung wird in vielerlei Hinsicht betrieben. Die einen suchen Verwandte, weil sie sich alleine fühlen, andere sind neugierig oder möchten etwas über die Geschichte, der Vorfahren erfahren oder benötigen eine Information aus der Vergangenheit. Es geht dann um die Familiengeschichte.

Der Fachausdruck für Ahnenforschung ist übrigens Genealogie. Nicht nur Familienforscher beschäftigen sich damit.

Genealogie wird manchmal zu einem Abenteuer, kann aber auch frustrierend sein, weil jegliche Information fehlt. Erfahren Sie jetzt, was Sie selbst tun können um Ihre Familienforschung voranzutreiben.

[[[["field3","not_equal_to"]],[["show_fields","field20,field21,field23,field22,field27,field28,field33"]],"and"]]
1 Step 1

Angaben zur gesuchten Person:

Ihre Kontaktdaten:

* Pflichtfeld. Wenn Sie per Formular auf der Website oder per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre vorherige Einwilligung an Dritte weiter. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Mit dem Absenden der Nachricht bestätige ich die Datenschutzhinweise. Ich stimme der elektronischen Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zum Zwecke der Kontaktaufnahme zu.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
Ahnenforschung - Stammbaum

Information zu Information: Genealogische Suche selbst vornehmen

Sie stehen am Anfang des Genealogie Stammbaumes und bilden den Kern des Geschehens. Nutzen Sie für die Familienforschung entweder Programme im Internet oder einem Archiv oder einer Datenbank. Alternativ erstellen Sie sich händisch einen Stammbaum für jede einzelne Person, die Sie auftreiben.

In dieses Dokument tragen Sie jene Informationen ein, die Sie bereits von den Vorfahren kennen. Die eigenen Eltern sind meist bekannt, so auch die Großeltern und Urgroßeltern. Danach wird es in Sachen Information schwieriger und spannender.

Tragen Sie sämtliche Geburts- und Heiratsurkunden zusammen, die Sie finden können. All das sind später Spuren mit genealogischer Bedeutung.

Hier noch ein paar Tipps: Solche Daten liegen seit etwa 1876 auch an den Standesämtern auf, weil diese seither registriert wurden. Zumindest gilt diese Regelung für Deutschland. Stammt die Familie aus dem Ausland, ist es mitunter ein wenig schwieriger, an die Daten ranzukommen. Vor dieser Zeit wurden Kirchenbücher geführt. Diese dienen quasi als Datenbanken und haben einen erstaunlich gut aufbereiteten Inhalt.

Falls Sie wissen, dass Ihr Ur-Urgroßvater beispielsweise in einem kleinen Dorf wohnte, fragen Sie dort bei der Kirche nach. Auskunft gibt es jedoch nur, wenn Sie Ihr Verwandtschaftsverhältnis benennen können.

Besuchen Sie die Orte, befragen Sie etwaige Zeitzeugen oder deren Nachkommen. Falls Ihre Verwandten Geschäftsleute waren, erinnert man sich eher daran. Vor allem, wenn diese zur besseren Gesellschaft gehörten.

Versuchen Sie außerdem mit Menschen in Kontakt zu kommen, die in Ihrer Generation leben und auf Facebook zu finden sind. Ihre Vorfahren kommen beispielsweise aus Schweden, vielleicht findet sich im Internet ein Teil Ihrer Familie, der mit Ihnen gerne über die Vorfahren plaudert und Hinweise für Sie bereithält.

Auch die Webseite familysearch.org die von den Mormonen betrieben wird, liefert viele genealogischen Daten und Familieneinträge in digitaler Form. Diese Einträge gehen zum Teil über Jahrhunderte zurück und kommen aus verschiedenen historischen Quellen. Um dort zu forschen benötigen Sie den Familiennamen der Person. Kenntnisse der englischen Sprache wären hilfreich. Ausprobieren lohnt sich durchaus. Sie können die Listen gratis durchsuchen wie ein Ahnenforscher.

Ein Detektiv kann Ihnen bei der Genealogie weiterhelfen

Sie kommen bei der Familienforschung nicht weiter und haben bereits eine Genealogische Krise? Dabei möchten Sie unbedingt wissen, wer Ihre Familie war? Ein Detektiv kann Ihnen bei der Genealogie weiterhelfen und einen großen Beitrag zur Familiengeschichte leisten. Das gilt nicht nur für den deutschsprachigen Raum, sondern auch international. Wir können für Sie verschiedene Suchprozesse durchführen.

Rufen Sie uns an oder schicken eine Nachricht, wenn Sie bei der Ahnenforschung nicht weiter kommen und Hilfe benötigen. Wir prüfen alle Anfragen und schicken Ihnen folgend ein Angebot. Die Preise zum Thema Ahnenforschung richten sich nach dem Aufwand. Die Forschung kann auf regionalem Gebiet aber auch international erfolgen. Weitere Informationen erhalten Sie jetzt am Telefon unter

02369 – 20 30 360.

Menü